Klima an der Ostsee

Urlaub an der Ostsee hat in manchen Jahren etwas mit einem Lotteriespiel zu tun, wenn es um die Wettervorhersage geht. Wer seinen Urlaub hier verbringen möchte, findet anhand von Klimatabellen allerdings Hinweise darauf, wie das Wetter während des Urlaubs aller Wahrscheinlichkeit nach sein wird. Gerade, wenn man zum Beispiel Yoga während seiner Reise an der Ostsee im Freien ausüben möchte, ist es ratsam, sich im Vorfeld über das Klima zu informieren.


Kalter Wind im Winter

Im Winter, von Dezember bis März, liegen die Tagestemperaturen im Durchschnitt nur wenige Grad über dem Gefrierpunkt. Da an der Küste häufig ein rauer Wind weht, sollte man bei einem Urlaub an der Ostsee in dieser Jahreszeit einen wärmenden Mantel auf keinen Fall vergessen. Für Spaziergänge am Meer bieten sich unter Umständen sogar Skianzüge an.


Frühsommer als ideale Reisezeit

Mai und Juni sowie September und Oktober sind die Monate, in denen an der Ostsee milde und angenehme Temperaturen herrschen. Gerade im Frühsommer ist die Anzahl der Sonnenstunden pro Tag ziemlich hoch, so dass man jetzt Sport und Yoga sehr gut auch im Freien ausüben kann. Wer eine Yoga Reise Ostsee plant und empfindlich auf hohe Temperaturen reagiert, sollte in diesen Monaten hier her kommen.

Wer auch bei Hitze keine Probleme bekommt, für den sind auch die Monate Juli und August im Hochsommer geeignet, um seinen Yoga-Urlaub an der Ostsee zu verbringen. Der leichte Wind, der hier häufig zu spüren ist, macht die teilweise hohen Temperaturen außerdem erträglicher.